Home Metrology
  Lösungen
Produkte
Kundenservice
Support
Kunden
Presse
Über uns
Kontakt
Downloads   Metrology
 
Presse  
 
Pressemitteilungen
 
 
Pressekontakt
 
 
News Alerts
 
 
Archiv
 
 
Bilder-Galerie
 

Pressemitteilungen

Aktuelles aus der Metrology Division
 

Hexagon schließt Vereinbarung zur Übernahme von MSC Software, einem führenden Anbieter von CAE-Simulationssoftware

8. Februar 2017

Hexagon AB, ein führender und weltweit tätiger Anbieter von Informationstechnologien zur Förderung der Produktivität und Qualität bei Anwendungen in der Industrie und im Zusammenhang mit Geodaten, hat heute den Abschluss einer Vereinbarung zur Übernahme von MSC Software („MSC“) bekannt gegeben. Bei MSC handelt es sich um einen führenden Lösungsanbieter im Bereich Computer-Aided Engineering (CAE), darunter Simulationssoftware für die virtuelle Produkt- und Fertigungsprozessentwicklung.

Mithilfe der Simulations- und Auswertungsmöglichkeiten der Software von MSC optimieren die Anwender das Fertigungsdesign ihrer Produkte und gewährleisten die nachgelagerte Produktivität, Produktqualität und Haltbarkeit. Durch die Übernahme ist Hexagon nun in der Lage, die traditionell getrennten Phasen der Konstruktion und Fertigung zu kombinieren, indem reale, in der Produktionsumgebung generierte Daten mit Simulationsdaten integriert werden. Der Kunde wird künftig Konstruktionsfehler und Fertigungsprobleme schon vor Beginn der Fertigung erkennen und korrigieren können.

„Für unsere Mission, unsere Kunden mit aussagekräftigen Fertigungsinformationen zu versorgen, stellt MSC einen entscheidenden Meilenstein dar. Diese Akquisition bringt uns hinsichtlich der Umsetzung unserer Vision von der intelligenten, vernetzten Fabrik in der diskreten Fertigung in Branchen wie der Automobilindustrie oder der Luft- und Raumfahrt einen wichtigen Schritt voran“, so Hexagon President and CEO Ola Rollén. „Wir haben nun die Möglichkeit, die Daten, die mit den Produkten unseres Geschäftsbereichs Hexagon Manufacturing Intelligence generiert werden, auszuwerten und zur Verbesserung der vorgelagerten Konstruktions- und Entwicklungsprozesse einzusetzen. Mit der Übernahme erschließen wir zudem über unseren Geschäftsbereich Process, Power & Marine neue Märkte und Touchpoints für MSC.”

MSC mit Hauptsitz in Newport Beach, Kalifornien (USA), beschäftigt über 1.200 hochqualifizierte Fachkräfte in 20 Ländern. Seine starke Marke und sein guter Ruf in Branchen wie der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt oder Elektronik gehen auf eine mehr als 50-jährige Unternehmensgeschichte zurück.

Kennzahlen

  • Kaufpreis: 834 Mio. USD ohne liquide Mittel und Verschuldung (Unternehmenswert).
  • Im Jahr 2016 erwirtschaftete MSC bei hoher Rentabilität und einem großen Anteil an wiederkehrenden Umsätzen einen Pro-forma-Umsatzerlös von 230 Mio. USD.
  • Die Übernahme unterstützt die Strategie von Hexagon, Unternehmenslösungen für die vertikale Integration in der intelligenten, vernetzten Fabrik anzubieten.
  • Die Transaktion wird ausschließlich über Kreditfazilitäten finanziert. Dabei wird das von Hexagon festgelegte Verhältnis zwischen Nettoverschuldung und EBITDA von 2,5 nicht überschritten.
  • Die Durchführung der Transaktion (der Vertragsabschluss) unterliegt behördlichen Genehmigungen und sonstigen marktüblichen Bedingungen und ist für April geplant.
  • Bargeldlose Kaufpreisallokationen in Höhe von ca. 10 Mio. EUR im Zusammenhang mit der Wertminderung überlappender Technologien sowie ca. 20 bis 30 Mio. EUR infolge einer Berichtigung der Umsatzrealisierung der Rechnungsabgrenzung (Haircut) werden sich im Jahr 2017 auf das Ergebnis auswirken.
  • Die Transaktionskosten werden sich auf ca. 2 Mio. EUR belaufen.
  • MSC wird ab dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses zum Erlös von Hexagon beitragen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Maria Luthström, Investor Relations Manager, Hexagon AB, +46 8 601 26 27, ir@hexagon.com

Kristin Christensen, Chief Marketing Officer, Hexagon AB, +1 404 554 0972, media@hexagon.com

Gemäß EU-Marktmissbrauchsverordnung ist Hexagon AB zur Veröffentlichung der in diesem Dokument enthaltenen Angaben verpflichtet. Die Angaben wurden über das Büro der oben angeführten Kontaktperson am 2. Februar 2017 um 08:00 Uhr MEZ zur Veröffentlichung übermittelt.


Über Hexagon Manufacturing Intelligence

Hexagon Manufacturing Intelligence unterstützt die herstellende Industrie bei der Entwicklung der bahnbrechenden Technologien von heute und der revolutionären Produkte von morgen. Als führender Anbieter von mess- und fertigungstechnischen Lösungen haben wir große Erfahrung im Wahrnehmen, Denken und Handeln, d. h. im Erfassen, Analysieren und aktiven Nutzen von Messdaten. Unsere Kunden profitieren von einer höheren Fertigungsgeschwindigkeit, einer schneller wachsenden Produktivität und gleichzeitig steigender Produktqualität.

Mithilfe eines Netzes von lokalen Servicezentren, Fertigungsstätten und Vertriebsniederlassungen auf fünf Kontinenten sorgen wir für einen intelligenten Wandel in der Fertigung und tragen so zu einer Welt bei, wo mehr Produktivität durch mehr Qualität erreicht wird. 

Hexagon Manufacturing Intelligence ist Teil von Hexagon, einem weltweit führenden Informationstechnologieanbieter, der für mehr Qualität und Produktivität in georäumlichen und industriellen Unternehmensanwendungen sorgt.

Die Lösungen von Hexagon dienen zur Integration von Sensoren, Software, Fachwissen und Kundenworkflows in intelligente Informationsökosysteme, die aussagekräftige Informationen liefern, Geschäftsprozesse automatisieren, die Produktivität steigern und daher in einer Vielzahl von wichtigen Branchen Verwendung finden. 

Hexagon (Nasdaq Stockholm: HEXA B) beschäftigt über 18.000 Mitarbeiter in 50 Ländern und erwirtschaftet einen Nettoumsatz von etwa 3.1Mrd. EUR. Weitere Einzelheiten finden Sie unter hexagon.com.



Herunterladen