Home Metrology
  Lösungen
Produkte
Kundenservice
Support
Kunden
Presse
Über uns
Kontakt
Downloads   Metrology
 
Lösungen  
 
Luft- und Raumfahrt
 
 
Automobilindustrie
 
 
Allgemeine Industrielösungen
 
 
 Schwerindustrie
 
 
  Der Leica Absolute Tracker AT 401 in der Formenherstellung.
 
 
  Laser Tracker-basierte Inspektion der Komponenten von Werkzeugmaschinen
 
 
  Mobile Messtechnik für großvolumige Installationen und Ausrichtungen
 
 
  Flexibles Laser Tracker-System erleichtert Bearbeitung großer Guss- und Stahlkomponenten
 
 
  Leica Absolute Tracker AT901 zur Prüfung großvolumiger Komponenten für Windkraftanlagen
 
 
  Wettbewerbsvorteil für Giesserei dank Laser Tracker-System
 
 
  Leica Geosystems Laser Tracker vereinfacht Kontrolle grosser Gussteile
 
 
  Dynamisches Modell eines Grossbaggers im Massstab 1:1
 
 
  Dimensionskontrolle von Kranbrücken mit TDM5005 System
 
 
  Hochgenaue Montage von Ponton-Brücken mit Leica Laser Tracker
 
 
 Wasserkraft
 
 
 Präzisions-Industrie
 
 
 Schiffbau
 
 
 Windenergie
 
 
Andere
 

Leica Geosystems Laser Tracker vereinfacht Kontrolle grosser Gussteile

Praxisbericht Otto Junker Simmerath
Die Edelstahlgiesserei von Otto Junker vereinfachte ihren Messprozess mit einem Leica Geosystems Laser Tracker. Die hohe Qualität der bearbeiteten Teile spricht dank der erzielten Messgenauigkeiten für sich.
Von außen betrachtet scheint es in der Edelstahlgiesserei der Otto Junker GmbH stockdunkel zu sein. „Dafür sind die Jungs hellwach“, sagt Ulrich Tigges lachend und spielt auf die extrem schwierigen Arbeitsbedingungen in der Giesserei an, die seinen Kollegen einiges abverlangen. Tigges ist Leiter Mechanische Fertigung bei der Otto Junker GmbH in Simmerath-Lammersdorf, einer Eifel-Gemeinde im Südwesten Nordrhein-Westfalens, nur einen Steinwurf von der belgischen Grenze entfernt.

Das Unternehmen Otto Junker gibt es schon seit 1924. Ursprünglich baute Otto Junker nur Giessereiöfen. Aus einem Vorführ-Ofen für die Kunden entwickelte sich jedoch über die Jahre ein eigener Geschäftszweig, der unabhängig von der Sparte Anlagenbau agiert.

Eigentümerin der heutigen Unternehmensgruppe ist die Otto-Junker-Stiftung, die sich der Ausbildung von Ingenieurnachwuchs verschrieben hat. „Für ein Stiftungsunternehmen zu arbeiten ist schon etwas besonderes“, erklärt Ulrich Tigges. „Das Miteinander von Otto Junker und den Kunden basiert auf ruhigem Umgangston, gegenseitigem Verständnis und offener Kommunikation.“


 
 

Downloads & Dokumentationen

No documents available in your language